Glossar

 
 
Ernährung
 
Zählen zu den löslichen Ballaststoffen, hauptsächlich in Hafer und Gerste enthalten.

Ballaststoffe, Faserstoffe:
pflanzliche Nahrungsbestandteile, die von den menschlichen Verdauungsenzymen nicht abgebaut werden können und ein hohes Wasserbindungsvermögen besitzen.

Eine ballaststoffreiche Ernährung, insbesondere mit einem hohen Anteil löslicher Ballaststoffe aus Hülsenfrüchten, Hafer, Weizen und Kohlgemüse, trägt zu einem niedrigeren Blutzuckerspiegel bei, was v. a. für die Vorbeugung von Diabetes mellitus und für die Ernährung von Diabetikern wichtig ist.





















siehe auch: Ballaststoffe
 
 
 
 
© Walter Mühle, Böhl-Iggelheim