Glossar

 
 
Allgemeine Biologie
 
Pflanze, die zur Gruppe der Liliengewächse gehört.

Aloe Vera heisst übersetzt "die wahre Aloe" (botanisch: Aloe vera L., Synonym: Aloe barbadensis Mill.)
Es ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Aloen (Aloe), welche zu den Affodillgewächsen (Asphodelaceae) gehören, verwandt mit den Liliengewächsen.
In der pharmazeutischen und kosmetischen Verwendung ist sie fast ausschließlich unter ihren wissenschaftlichen Namen Aloe vera bzw. Aloe barbadensis bekannt.

Die Aloen sind Blattsukkulenten, die ursprünglich in heißen und trockenen Zonen Afrikas beheimatet sind. Sie werden auch in anderen heißen Trockengebieten angebaut.

Die Blätter sind rosettenförmig angeordnet, etwa 40 bis 50 cm lang und an die 6 bis 7 cm breit. Sie bestehen aus drei unterschiedlichen Schichten, die jeweils spezifische Inhaltsstoffe enthalten. Eine graugrüne lederartige äußere Schicht (Blattrinde mit Stacheln) schützt die Pflanze vor dem Austrocknen.

Der gelbliche harzige Saft der unter dieser Rinde liegenden Faserschicht enthält u.a. Aloine, die durch ihren bitteren Geschmack die Pflanze vor Tierfraß schützen. Aus diesem harzigen Saft wird durch Eintrocknen das pharmazeutisch genutzte Curacao-Aloe gewonnen.

Die starke abführende Wirkung des aus dem Blattharz gewonnenen „Medizinal-Aloe“ ist seit langer Zeit bekannt. Inhaltsstoffe sind neben Aloin Barbaloin, Isobarbaloin, Anthracen, Anthranol, Chrysophansäure, Zimtsäure und deren Ester. Diese Droge wird heute kaum mehr benutzt, da moderne pharmazeutische Präparate bessere Ergebnisse bringen.

Die innerste Schicht (Mesenchymschicht) stellt den eigentlichen Flüssigkeitsspeicher dar. Sie besteht aus einem Gel / Blattmark, das zu 96 % aus Wasser besteht und Stoffe enthält, welche hoch wirksam für kosmetische / hautpflegende Zwecke genutzt werden können.

Zu Aloe vera als Nahrungsergänzung gibt es verschiedene Untersuchungen. Manche Verwender schwören darauf, bei anderen wurden nach längerer Verwendung Magen-Darmprobleme bekannt.



 
 
 
 
© Walter Mühle, Böhl-Iggelheim